Ich will das nicht - Also machen wir das nicht

Ich will das nicht –

Also machen wir das nicht

 

Kürzlich war ich auf einem HR Social Media Kongress als Podiumsdiskussions-Teilnehmer eingeladen. Teilnehmer des Kongresses waren vor allen Personaler aus kommunalen Unternehmen.

 

Vorab der Kongress war klasse organisiert und mit über 100 Teilnehmern sehr gut besucht. Das Thema „Social Media im Personal-Bereich“ ist nun endgültig (und endlich) bei den Kommunen angekommen.

 

Zwei Punkte habe ich unter anderem mitgenommen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

 

  1. Und einer ist leider typisch für gefühlt 80 % aller Unternehmen, wo das Thema Social Media noch nicht die gewünschte Geschwindigkeit im HR aufgenommen hat. Grund oftmals: Verweigerung der Personaler. Verantwortliche stehen dem Thema skeptisch gegenüber und projizieren diesen Gedanken als Allgemeingut auf die gesamte Firma. So war die Aussage eines Personalverantwortlichen: Ich will das nicht – also machen wir das nicht.

 

Meine Bitte an die Leser mit gleicher Grundhaltung: wenn Sie es für sich nicht sehen, beauftragen Sie bitte Ihre Mitarbeiter sich dem Thema zu widmen. Denn „Gefühlt“ wissen wir es alle: an dem Thema kommen wir nicht mehr vorbei.

 

  1. Social Media z.B. für das Recruiting ist besonders dann effektiv, wenn Sie Geschichten um und über Personen erzählen können. Nichts ist langweiliger als stetige Unternehmensnachrichten auf dem Facebook-Kanal. Hier kam der Einwurf: Wir stellen nur Reinigungskräfte ein. Das ist doch nicht spannend!

 

Doch, ist es! Auch hier gilt: Nicht der Köder muss dem Angler schmecken, sondern dem Fisch. Fragen Sie einfach Ihre Reinigungskräfte, warum sie den Job gerne machen. Da kommen dann Antworten wie: „ich liebe es, wenn hier alles sauber ist“ oder „ich kann Stück für Stück sehen, wie ich meinen Job gut mache“ usw. Das motiviert andere, die gleich „ticken“ und Interesse an dem Job haben. Ich muss diese Geschichten nur erzählen….

 

Ach ja, und wie stehen Sie zum dem Thema und wie ticken Sie?

 

ich will das nicht

 

 

 

 

 

ND -->