Scrum für Betriebsrat und Personalabteilung

Während Kanban-Techniken heute in der Arbeitswelt anerkannt und beständig in der Anwendung sind, haftet agilen Methoden unberechtigter Weise noch der Makel einer vorübergehenden Modeerscheinung an.

Dabei wurde die Projektarbeit nach dem agilen Manifest des Scrum bereits vor Jahren für die Softwareentwicklung entworfen und ist zwischenzeitlich dort zum festen Bestandteil geworden. Mit der digitalen Transformation gelangt diese Vorgehensweise auch in andere Arbeits- und Projektbereiche. Selbst in der Verhandlungsführung zwischen Personalabteilung und Betriebsrat ist diese Methodik bereits in der Anwendung. Doch ist diese Form der Zusammenarbeit auch erfolgreicher im Vergleich zu einer konventionellen Verhandlung?

Scrum steht für eine auf Transparenz und Aktualität ausgerichteten Zusammenarbeit. Und im Ergebnis zieht dies einen zeitschonenden Umgang miteinander nach sich. Konventionelle Verhandlungen zwischen Betriebsrat und Personalabteilung werden vom Vorwurf der fehlenden oder gar zurückgehaltenen Informationen begleitet. Das Ausräumen dieser Vorwürfe bringt inhaltlich kaum neue Erkenntnisse, kostet jedoch einen großen Anteil der aufgewendeten Zeit für die Verhandlungen.

Gerade in diesem Bereich sorgt Scrum mit seiner methodischen Transparenz für signifikante Zeitgewinne. Da ein gemeinsames Entwicklungsteam für die Verhandlung der Betriebsvereinbarung gebildet wird, steht nicht mehr der Konflikt im Mittelpunkt, sondern das Ergebnis für den Kunden – und der Kunde ist die Gemeinschaft der Arbeitnehmer. Die Rolle des Product Owners hängt vom Thema der Betriebsvereinbarung ab.

Diese Vorgehensweise der Verhandlungsführung wurde nicht nur im Umfeld der digitalen Transformation angewendet, doch dort besonders erfolgreich für die Verhandlung von Betriebsvereinbarungen für ERP-Systeme und Applikationen.

Mit einem mehr als überzeugenden Ergebnis. Ohne den zeitlichen Aufwand für Konfliktbereinigungen ist ein Verhandlungsergebnis nach wenigen Wochen unterschrieben – nicht erst nach Monaten. Ein vielversprechender Nebeneffekt ist die Ausstrahlung der teamorientierten Zusammenarbeit in den Umgang zwischen Personalorganisation, Führungskräfte und Betriebsrat. Die Fähigkeit zum Zuhören nimmt zu, mit entspannendem Effekt. Scrum hat seine Bewährungsprobe auch in den Verhandlungen zwischen Personalorganisation und Betriebsrat bestanden!

Mehr Informationen unter: http://bit.ly/VERHANDLUNGEN-BETRIEBSRAT-AGIL

ND -->