Webinar: 100 € mehr Netto ohne zusätzliche Lohnkosten

100 € mehr Netto ohne zusätzliche Lohnkosten

Fachkräftesicherung und Abgabenentlastung


Termin:
22.03.2017              Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr


Teilnehmer bitte auch hier anmelden:
http://bit.ly/acbanmeldung
Nur dann ist die Teilnahme möglich!


Hohe Sozialabgaben- und Steuerlasten führen zu immer ungünstigeren Verhältnissen von Bruttoentgelten und den dann tatsächlich beim Arbeitnehmer ankommenden Nettoentgelten.

Wir zeigen Ihnen am 22.3.2017 wie Sie durch positive gesetzliche Regelungen mit lohnnebenkostensenkenden Gestaltungen von Arbeitsentgelten signifikante Abgaben- und Liquiditätsvorteile generieren und ohne zusätzlichen Personalkostenaufwand   Nettoentgelterhöhungen für Mitarbeiter bieten können.

Einleitung:
Der demographische Wandel und die bekannte Rentenproblematik veranlassen den Gesetzgeber Arbeitgeber und Arbeitnehmer immer stärker mit der Finanzierung der staatlichen Zukunftsaufgaben zu belasten. Eine wirkungsvolle Möglichkeit diese Belastung zu verringern ist die strategische Lohn- und Gehaltsgestaltung durch Nutzung von gesetzlich geförderten Entgeltbausteinen, die der Gesetzgeber ausdrücklich zur lohnnebenkostensenkenden und nettolohnerhöhenden Vergütungsgestaltung allen Arbeitgebern zur Verfügung stellt. Bei der Einrichtung von ausgewählten Entgeltbausteinen ist insbesondere der Effekt der Nettolohnverbesserung, ohne Erhöhung der Unternehmenspersonalkosten, für alle Beteiligten von hohem Interesse. Arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlich notwendige Arbeitsvertragsergänzungen erfüllen die erforderlichen Einrichtungsvorgaben. Die explizite lohnsteuerliche Rechtmäßigkeit von Entgeltgestaltungsmaßnahmen wird mittels einer Anrufungsauskunft gemäß § 42e EStG vom zuständigen Betriebsstättenfinanzamt gesichert.

Inhalte des Vortrages:

  • Vorstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen und die Umsetzungsmöglichkeiten zur Entgeltgestaltung.
  • Beispielrechnung einer Entgeltgestaltung mit Ausweisung der finanziellen Arbeiter- und Arbeitnehmervorteile.
  • Einbindung des steuerlichen Beraters und eines möglicherweise vorhandenen Betriebsrats in das Einrichtungvorhaben.
  • Strategische Entscheidung zur Einrichtungsumsetzung im Unternehmen und zur Wahl von geeigneten Entgeltbausteinen.
  • Informationsveranstaltung zu den Entgeltgestaltungsmöglichkeiten und deren Wirkung für alle Arbeitnehmer.
  • Aushändigung von informativen Unterlagen für die interessierten Arbeitnehmer und deren Ehe-/Lebenspartner.
  • Einzelgespräche und Ergebnisberechnungen zur Nutzung von Entgeltbausteinen mit den interessierten Arbeitnehmern.
  • Darstellung der individuellen Wirkung einer Entgeltgestaltung im Sozialversicherungsbereich des Arbeitnehmers.
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur Ausgleichsfinanzierung der Anspruchsminderungen im Sozialversicherungsbereich.
  • Schriftliche Festlegung der individuell gewünschten Entgeltgestaltung und Dokumentation des Beratungsgesprächs.
  • Unterzeichnung der arbeits- und steuerrechtlich notwendigen Zusatzvereinbarungen zum bestehenden Arbeitsvertrag.
  • Dauerhafte unternehmensberatende Systembegleitung durch den Systemführer für betriebliches Entgeltmanagement.

Ihr Nutzen:
Argumente für die lohnnebenkostensenkende Entgeltgestaltung,
aus der Sicht des Arbeitgebers:

  • Soziale Kompetenz des Unternehmens
  • Modernes und zeitgemäßes Entlohnungssystem
  • Senkung der abgabebedingten Personalnebenkosten
  • Ein höherer Liquiditäts- und Flexibilitätsgrad im Unternehmen
  • Motivations-, Leistungs- und Identifikationssteigerung der Mitarbeiter
  • Erhöhung der Bindung und Attraktivität des Unternehmens für Fachkräfte
  • Aufwands- und kostenneutrale Einrichtung und Begleitung durch externe Fachberater

aus der Sicht des Arbeitnehmers:

  • Erhebliche Verbesserung des Nettoeinkommens
  • Ausgleichsfinanzierung im Sozialversicherungsbereich
  • Motivations-, Leistungs- und Identifikationssteigerung

Methode:

  • Vortrag mit Diskussion
  • Workshop-Charakter
  • Produkt- / Dienstleistungspräsentation

Zielgruppe:

  • Personalleiter
  • Personalreferenten
  • Unternehmer
  • Steuerberater
  • Betriebsräte

Ihr Referent:
Thomas Huber | GGF Institut für betriebliches Entgeltmanagement GmbH

Thomas Huber
, GGF Institut für betriebliches Entgeltmanagement GmbH, München.Seit über 10 Jahren Unternehmensberater und Mitgestalter von Entgeltgestaltungseinrichtungen in einigen hundert Unternehmen. Referent für Systemverwaltung zum betrieblichen Entgeltmanagement an der Akademie für bEM in Nürnberg.

Unternehmensprofil:

Die I.B.E. bietet eine qualifizierte, rechtssichere und individuell bedarfsgerechte Einrichtungs- und Entgeltgestaltungsberatung zu transparenten Konditionen für Unternehmen. Die langjährige Einrichtungskompetenz und Verwaltungserfahrung des I.B.E. – Mitarbeiterteams setzt Maßstäbe für innovative Entgeltgestaltungen. Die I.B.E. berät, in Kooperation mit Netzwerkpartnern aus den Bereichen Steuern und Recht, alle Unternehmensgrößen und deren Geschäftsführer.
Unser Beratungsschwerpunkt liegt in der umfassenden Ausschöpfung aller steuer– und arbeitsrechtlichen Möglichkeiten mit dem Ziel der Abgabenentlastung des Arbeitgebers und der Mitarbeitermotivation und –bindung durch nettoentgelterhöhende Vergütungsbausteine. Mit der kompetenten, fairen und transparenten Unternehmensberatungsleistung hat die I.B.E. ein Alleinstellungsmerkmal und gehört zu den führenden Systemberatungsunternehmen im Bereich des betrieblichen Entgeltmanagements in Deutschland.
In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen und deren personalspezifischen Anforderungen gestalten wir konkrete Lösungen zur dauerhaften Vorteilsgewinnung eines modernen und zukunftsorientierten Personalwesens. Dabei stellen wir uns jeder Herausforderung. Dank unserer großen Erfahrung und betrieblichen Flexibilität sind wir in der Lage auf die unterschiedlichsten Wünsche und Ziele von Unternehmen und deren Mitarbeitern einzugehen.

Ansprechpartner: Thomas Huber
Telefon: 089 / 1250 122 -10
E-Mail: t.huber@institut-be.de
Internet: www.institut-be.de

Bitte auch hier anmelden:
http://bit.ly/acbanmeldung
Nur dann ist die Teilnahme möglich!


Dies ist ein kostenfreies Webinar im Rahmen der
HRnetworx WebConference

Arbeitsrecht, Compensation & Benefits

unterstützt durch:
rexx_systems_logo-300dpi


Termin:
22.03.2017                  Uhrzeit: 09:00 – 17:00 Uhr


Teilnehmer bitte auch hier kostenfrei anmelden:
http://bit.ly/acbanmeldung
Nur dann ist die Teilnahme möglich!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebes Netzwerk,

dass Compensation nicht nur finanzielle Vergütung bedeutet und unter Benefits nicht nur die unternehmenseigene Firmenwagenregelung zu verstehen ist, hat die letzte sehr erfolgreiche WebConference zu diesem Thema bereits eindrucksvoll verdeutlicht. Sie hat auch bewiesen, dass viele Unternehmen noch über ein enormes Optimierungspotential verfügen.

Der Relevanz einer Compensation- und Benefit-Strategie vor dem Hintergrund des geltenden Arbeitsrechtes soll daher erneut eine Bühne geboten werden. Aus diesem Anlass findet am 22. März 2017 erneut eine spannende WebConference zum Thema statt.

Als Initiator und Veranstalter dieser WebConference möchten wir Sie hierzu herzlich einladen. 

Partizipieren Sie von den Erfahrungen der Rechts- und Compensation-Experten und lassen Sie sich am gesamten Veranstaltungstag oder nur zu einzelnen Vorträgen von fantastischen Rednern inspirieren. Sie können sich bequem von überall auf der Welt vom eigenen PC/Notebook/Tablet oder Smartphone in die Konferenz einwählen.

Hier geht’s zum Programm: http://bit.ly/acb-programm

Und das erwartet Sie:

Ihr Moderator:
Tjalf Nienaber ist ausgewiesener Social Business und HR 2.0-Experte und Gründer u.a. von HRM LEADS, HRnetworx und jobclipr.

Tjalf Nienaber ist Geschäftsführer von HRM LEADS sowie Managing Director von jobclipr und er berät mit seiner socomso Unternehmen im Social Business und der digitalen Transformation, wie z.B. die Firma rexxin seiner dortigen Rolle als Digital Evangelist. Davor war er in verschiedenen leitenden Positionen im Human Resources, Social Media und Vertrieb unter anderem bei der Deutschen Bank Gruppe, Scout24, Management Circle AG und Integrata tätig. Einen Namen hat sich Tjalf Nienaber i. B. mit der Gründung und Geschäftsführung der erfolgreichen networx Holding GmbH gemacht, aus dem diverse soziale B2B-Netzwerke hervorgingen, wie z.B. das Personaler-Netzwerk HRnetworx.
Durch seine nunmehr über 20-jährige Berufserfahrung im Human Resources, Vertrieb und Social Media versteht er es wie kaum ein anderer, diese Bereiche HR und Vertrieb gewinnbringend und  schlagkräftig umzusetzen.

Besuchen Sie Tjalf Nienaber auf seinem jobclipr Profil: jobclipr.com/de/profil/tjalf-nienaber


Bitte auch hier kostenfrei anmelden:
http://bit.ly/acbanmeldung
Nur dann ist die Teilnahme möglich!


Partner & Sponsoren:


brubbljobclipr

  personalmanagement   HRM LEADS

ND -->